RSS Feeburner Twitter Facebook

Archive for the ‘Die elektronische Zigarette’ Category

Steht der entscheidende Sieg für die E-Zigarette kurz bevor?

Wednesday, April 11th, 2012

Der Kampf um die elektronische Zigarette geht in die nächste und vielleicht letzte Runde.
In den letzten Wochen gab es diverse Gerichtsverhandlungen mit dem Thema E-Zigarette.

Das wichtigste Gerichtsurteil kommt vom Verwaltungsgericht in Köln. Hier wurde per Gerichtsurteil beschlossen das Liquids für elektronische Zigaretten selbst mit Nikotin nicht als Arzneimittel gelten. Denn das Nikotin in Nikotinhaltigen Liquids trägt in diesem Fall nicht zu einer Therapeutischen Anwendung bei, sondern soll das Verlangen eines Rauchers nach Nikotin befriedigen.

Das Urteil ist noch nicht Rechtskräftig. Es kann noch Berufung vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster eingelegt werden.
Sollte das Urteil jedoch rechtskräftig werden, so wäre das der bisher größte Sieg in dieser Streiterei. Dann könnten die elektronischen Zigaretten endlich wieder frei verkauft werden, so wie es die um das tausendfache schädlichere Tabakzigarette ja auch ist.

Einen weiteren Sieg feierte die E-Zigarette (und derenKläger) bereits vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster. Ein E-Zigaretten Hersteller hatte mit einem Eilverfahren bewirkt das die Richter einen rechtlichen Hinweis zum Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen geschickt haben. Die Richter wiesen das Ministerium darauf hin das die Warnung, die letztes Jahr im Dezember, vom Ministerium ausgesprochen wurden, rechtswidrig sein könnte.

Es bleibt nun abzuwarten ob das Urteil aus Köln rechtskräftig wird. Ich denke viele eSmoker hoffen dies inständig. Denn dann leben alle wieder etwas ruhiger. Die Hersteller und Verkäufer müssen keine Angst mehr vor Razzien und sonstigen Problemen mit den Behörden haben und die Verbraucher könnten auch wieder beruhigt ihre E-Zigaretten und Liquids kaufen. So wie Raucher auch ohne Bedenken ihre Zigaretten am Kiosk kaufen können!

Wir halten euch auf dem laufenden.

Die E-Zigarette bekommt Unterstützung von Gregor Gysi

Monday, March 5th, 2012

Er ist Fraktionsvorsitzender der Linken und damit einer der Deutschen Top Politiker. Doch Gregor Gysi ist auch – was viele nicht wissen – ein Anwalt und vertritt Mandanten bei Rechtsfragen. Und Herr Gysi ist auch Ex-Raucher.

Nun mischt Herr Gysi auch in der E-Zigaretten Diskussion mit. Nicht als Politiker, sondern als Anwalt. Als dieser Vertritt er die Herstellerfirma Moor and More AG aus Hohenfels am Bodensee.
Diese hat nämlich Ärger mit der Gesundheitsministerin aus NRW, Frau Barbara Steffens, bekommt. Frau Steffens ist in der E-Zigaretten Diskussion auch keine Unbekannte. Eigentlich hat Sie alles ins Rollen gebracht und ist in so ziemlich jedem Presseartikel zu finden.

So hat Frau Steffens auch öffentlich vor den elektronischen Zigaretten gewarnt. Elektronische Zigaretten mit Nikotingehalt seien Arzneimittel bzw. Medizinprodukte und ihr Verkauf außerhalb von Apotheken strafbar.
Das ist jedoch falsch. Frau Steffens hat gar nicht die Befugnis solche Verbote auszusprechen.
Dennoch haben andere Behörden diese Aussage zur Grundlage genommen um gegen den öffentlichen Verkauf von E-Zigaretten vorzugehen.

So erstellte die Behörde in Unna eine Liste mit 70 Verkaufsstellen für E-Produkte und drohte den Händlern mit Kontrollen und warnte davor das der Verkauf gesetzeswidrig sei und mit Geld oder sogar Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr geahndet werden kann.
Hierzu fehlt aber jegliche Gesetzliche Grundlage.

Und genau dies Versucht Herr Gysi jetzt, im Auftrag von Moor and More, klar zu stellen. Dazu schickte der Anwalt Schreiben nach Unna und auch zu Frau Steffens. In seinen Schreiben weißt er klar darauf hin das Frau Steffens zu solchen Verboten gar nicht befugt sei und es für ein Verbot keine Gesetzliche Grundlage existiert.

Auch das Unternehmen More and Moor AG weist seine Partner auf der Firmenhomepage auf diesen Umstand hin.

Wir sind gespannt wie sich der weitere Verlauf entwickelt. Hoffentlich bringt dies nun die Wende in der Behördenwillkür.

Politiker Gregor Gysi unterstützt den Kampf der E-Zigarette

Thursday, March 1st, 2012

Die elektronische Zigarette hat einen neuen Befürworter gefunden. Und auch gleich einen Prominenten, einen Politiker, einen Anwalt… 3 in 1. Gregor Gysi. Fraktionsvorsitzender der Linken und nebenbei auch noch Anwalt. Und Ex-Raucher, nicht zu vergessen.

Nun setzt sich Herr Gysi, in seiner Tätigkeit als Anwalt, für die elektronische Zigarette ein. Und das, wenn man diesmal der Presse glauben darf, mit einigen Rundumschlägen.

Unter anderem Vertritt er den E-Zigarettenhersteller Moor and More AG und weist zudem einige Länder und Ministerien in die Schranken. Naja, zumindest versucht er es. Von Resultaten konnte ich leider noch nichts lesen. Aber vielleicht wissen unsere Blogleser wieder mehr… 😉

So hat Herr Gysi zum Beispiel, im Auftrag von Moor and More, dem NRW Gesundheitsministerium eine Unterlassungserklärung geschickt. Unterlassen werden sollen die Aussagen von Frau Steffens, die allen E-Rauchern ja sicher schon ein Begriff ist. Sie lässt gern negative Dinge zur E-Zigarette verkünden, dem die Presse auch gern nachkommt. So sollen z.B. nikotinhaltige E-Zigaretten nur noch in Apotheken verkauft werden dürfen. Außerhalb dieser sei der Verkauf strafbar. Damit bekam die Firma Moor and More AG ein Problem. Welches sich Herr Gysi jetzt angenommen hat.
Denn eine einzelne Landesministerin hat gar keine Befugnis die E-Zigarette zu verbieten.

Das Unternehmen weist auf seiner Webseite seine Partner darauf hin das dass Verbot elektronische Zigaretten zu verkaufen nicht rechtsgültig sei und die E-Zigaretten deutschlandweit verkauft (und natürlich auch gekauft) werden dürfen.

Doch was ist jetzt das besondere an Herrn Gysi in dieser Konstellation? Sicherlich vertritt Herr Gysi die Firma Moor and More AG. Doch nur diese? In diesem Fall ja, generell hat er aber einen anderen Standpunkt im Spiel um die E-Zigarette.

Denn sollte er für die Firma Moor and More AG einen Sieg erringen. So wäre es auch ein Sieg für alle anderen Hersteller… für alle elektronischen Zigaretten. Und auch für alle Dampfer.
Warum jetzt gerade er? Nun, er arbeitet als Anwalt für das Unternehmen. Doch wie schon gesagt, ist er auch Politiker. Und kein Unbekannter.
Natürlich wird (und darf er wahrscheinlich) er die beiden Dinge (Anwalt und Politiker) nicht vermischen. Aber er ist bekannt und kennt mit Sicherheit viele Menschen. Und es ist immer das Netzwerk was entscheidet.

Wenn er nicht nur den Hersteller vertritt sondern auch an das Produkt glaubt und davon überzeugt ist, dann kann er den Dampfern einen großen Vorteil in diesem Kampf verschaffen.

Leider wird er wohl, wie man es in der Presse herauslesen kann, dafür auch schon unter Beschuss genommen.
So schreibt der Spiegel zum Beispiel:

Bei Beobachtern stößt Gysis Gebahren auf Kritik. “Rechtlich sind Abgeordneten praktisch alle Nebentätigkeiten erlaubt”, sagt Ulrich Müller von LobbyControl. Die Initiative sieht bezahlte Nebentätigkeiten dennoch als problematisch an, insbesondere wenn Abgeordnete sich damit als Auftragnehmer von Unternehmen oder Verbänden in politische Debatten einmischen. Gregor Gysi ist sicher nicht der einzige, der so handelt, sagt Müller. “Gerade für Anwälte müssen die Regeln für Nebentätigkeiten verbessert werden, und es muss für mehr Transparenz gesorgt werden.”
(Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,817411,00.html)

Ich bin gespannt wie es weitergeht. Aber zumindest hat die Dampferseite nun ein bisschen mehr “Rückendeckung” bekommen. Hoffen wir das es dabei bleibt.

Zieht man eine E-Zigarette auf Lunge oder nur Backe?

Wednesday, February 22nd, 2012

Hallo.

Heute hat uns mal wieder eine Leserfrage erreicht. Franz w. hat uns gefragt:

Guten Tag,

ich würde gern wissen wie man die elektronische Fluppe zieht. Ist sie zum inhalieren auf Lunge oder nur Backe gedacht?
Ich habe von einem Freund (der diese Fluppe nicht pafft…) gehört es währe nichts für Lungenzüge und nur eine Sache zum auf Backe rauchen.

Gruß
Franz

Die Antwort auf die Frage ist, die elektronische Zigarette wird auf Lunge geraucht.

Das Nikotin im Zigarettendampf wird in der Lunge aufgenommen und an deinen Körper weitergegeben. Wenn Du die E-Zigarette nur auf Backe rauchen würdest, dann würde das Nikotin nicht vom Körper aufgenommen und könnte deine Sucht nicht befriedigen. Also im Normalfall dampft man die E-Zigarette auf Lunge.

Dazu möchte ich aber auch sagen das, wenn es dich schon befriedigt den Dampf nur auf Backe zu rauchen, dann bleib dabei. Dann kannst Du dich sehr einfach ganz von der Sucht befreien. Versuche jeden Tag weniger das Gerät zu benutzen und jeden Tag weniger Züge zu nehmen. Denn dann bist Du nicht mehr Nikotinabhängig sondern steckst nur noch in der Gewohnheit. Wenn Du es schaffst dich von der Gewohnheit auch noch zu lösen, bist Du auf dem besten Weg zum Nichtraucher! 🙂

Ego-T – Elektronische Zigarette

Wednesday, February 15th, 2012

Heute möchten wir die wohl bekannteste elektronische Zigarette vorstellen: Die Ego-T E-Zigarette

Sie gehört zu den sogenannten Pens (engl: Stift). Damit sieht sie nicht mehr wie eine Tabakzigarette aus, hat aber einige Vorteile zur Slim Bauart.

Die Ego-T

Das “T” steht für Tank. Und dabei sind wir schon bei einem entscheidenden Vorteil. Die Ego-T arbeitet nicht mehr mit einem Depot, in welchem das Liquid in einem Flies gespeichert wird. Sie besitzt einen richtigen kleinen Tank, in dem das Liquid direkt eingefüllt wird. Mit ca. 1,2 ml Liquid ist das Fassungsvermögen schon sehr groß.
Der Aufwand des Nachfüllens verringert sich auch enorm. Einfach Tank entnehmen und das Liquid direkt in die kleine Öffnung einfüllen. Kein Umständliches entfernen des Depots aus der Hülse mit Büroklammer oder Nadel. Auch kann der Tank nicht so leicht auslaufen, da es nur die eine kleine Öffnung gibt.

Auch der Verdampfer wurde dem neuen Modell angepasst und dabei gleich weiterentwickelt. Der Verdampfer erhält das Liquid nun über eine kleine Kanüle, die in den Tank reicht.

Die größere Pen-Bauart hat auch den Vorteil das man nicht mehr Leistung auf kleinstem Raum unterbringen muss und ruhig einen etwas größeren Akku benutzen kann. Was dann selbstredend auch für mehr Leistung steht. Bei der Ego-T ist auch gleich noch eine Verbesserung zu den Vorgängermodellen eingebaut worden. Die E-Zigarette lässt sich komplett ausschalten, um evtl. ungewollte Aktivierung (z.B. in der Hosentasche) zu verhindern. Da die Ego-T mit einem Tastschalter arbeitet, kann dies schon schnell mal passieren.

Wer schon Dampfer eines Vorgängermodells der Ego-T ist, der kann das vorhandene Zubehör weiterhin benutzen. Nur der Ego-T Verdampfer und der Tank muss neu angeschafft werden.

Selbst konnte ich die Ego-T noch nicht testen. Ich hoffe jedoch das schnellstens nachholen zu können. Dann werde ich noch mal einen persönlichen Erfahrungsbericht zur Ego-T schreiben.

Die elektronische Zigarette im Ausland kaufen?

Friday, January 20th, 2012

Die Schlacht um die E-Zigarette ist nun in Deutschland anscheinend entbrannt. Man kann es schon gar nicht mehr anders ausdrücken. Die Medien berichten an allen Ecken und Enden von Verboten, Gefahren und Unfällen. Die Politiker geben dabei, gerade bei Verboten und Gefahren, den Ton an. Es werden Unfälle als Präzedenzfälle genannt. Meist bleibt verschwiegen das diese durch Anwendungsfehler entstehen. Kurz gesagt, es wir mit aller Macht versucht zu verhindern das die E-Zigarette sich auf dem Markt etabliert. Es geht schließlich um Milliarden an Steuergeldern, Tabaksteuergelder.

Es ist nicht verwunderlich das die 1,2 Millionen Raucher, die schon zur elektronischen Zigarette gewechselt sind und die Vorteile kennengelernt haben, nicht mehr zur Tabakzigarette zurückgedrängt werden wollen. Durch den Druck der von den Medien ausgeht, haben Sie Angst bald etwas Illegales zu tun, wenn Sie weiter Dampfen und auch ihre Bezugsquellen zu verlieren. Oder den “Nachschub” nur noch aus der Apotheke zu erhalten, während der Raucher mal eben zum Kiosk geht um sich zu versorgen.

Dazu möchte ich ein paar Worte loswerden.

Erst einmal habe ich persönlich noch keinen offiziellen Gesetzesentwurf gesehen der das elektronische Rauchen verbietet. In Zeitungen und im Fernsehen kann man viel Erzählen, wenn der Tag lang ist. Und solange es nichts offizielles gibt, kann auch offiziell niemand etwas verbieten. Wenn es etwas offizielles gibt, dann würde ich das gern sehen.

Die Gesundheitsbehörden können auch weiterhin, wie ich hier schon oft angesprochen habe, nur einen Grund für ihre Behauptungen nennen: “Es hat ja noch keiner Geprüft was drin ist.” … Ja dann macht das doch mal! Und wir wissen ja alle genau was in einer Tabakzigarette drin ist!
Also der Raucher ist mit der Tabakzigarette zu 100% gesundheitsgefährdet. Wäre er mit der E-Zigarette 90% weniger gefährdet, dann ist das eine Verbesserung von 90%. Niemand sagt das die E-Zigarette gesund ist. Aber sie wird hingestellt als ob sie sogar schädlicher ist als die Tabakzigarette. Und das ist sie definitiv nicht.

Zum Thema Bezugsquellen. Im Internet gibt es zig Shops die E-Zigaretten verkaufen. Und selbst wenn die deutschen zu machen müssen gibt es noch genug im Ausland. Und selbst die meisten Deutschen Shops produzieren Ihre Ware nicht in Deutschland, sondern bestellen da wo die meisten anderen auch bestellen. In Asien, wo die E-Zigarette geboren wurde und heute in alle Welt vertrieben wird.
Ich kaufe meine E-Zigarette zum Beispiel in diesem E-Zigaretten Shop (http://www.e-cigstar.com). Die liefern aus England. Da ist man gleich auf der sicheren Seite, falls es doch mal jemandem in den Sinn kommt in Deutschland die Online Shops zu verbieten.

Aber das wichtigste ist das die Dampfer (und die die es werden wollen oder die E-Zigarette unterstützen) aufstehen und ihre Stimme erheben. Wenn man nix sagt, dann wird sich auch nichts für einen ändern und die die etwas sagen werden die Richtung angeben und auch deine Welt formen. Nur wer etwas sagt, der kann etwas ändern und die Welt mit formen.
Heißt auf deutsch: Macht euch für die E-Zigarette stark, dann kann man diesen Schwachsinn vielleicht beenden. Wenn nicht, dann ist es für die Gegner ein leichtes die E-Zigarette entweder in die Apotheke zu verbannen oder ganz für Illegal zu erklären.

Seine Stimme kann man auf vielerlei Art und Weise erheben. Man kann bloggen, YouTuben, an Petitionen teilnehmen, auf die Strasse gehen, sich in Foren beteiligen, an Zeitungen schreiben oder ganz mutig selbst in den Medien gehen. Egal was. Wichtig ist das man was macht. Von nix kommt nix – sagt man. Und es stimmt 😉

So, jetzt bin ich vor lauter Elan total vom Thema abgekommen. Eigentlich hieß es ja “Die E-Zigarette im Ausland kaufen?“. Also ja, man kann (und sollte vielleicht) seine E-Zigarette im Ausland kaufen. Wie gesagt, ich kaufe meine online und in England. Die Lieferung ist fix und da können die Politiker entscheiden was sie wollen. Zumindest die Deutschen. Wenn die in England auch mal einen Knall kriegen, dann gibt es noch ein paar mehr Länder, in denen man bestellen könnte.

Auch die sorge das alle Shops im Ausland Verbrecher sind und die Ware nie ankommt, ist stark veraltet. Jeder will Geld verdienen und sich einen guten Ruf aufbauen. Ware nicht liefern ist kontraproduktiv. Sicherlich gibt es schwarze Schafe, aber die gibt es in Deutschland auch!
So, das noch schnell dazu 🙂

Bis zum nächsten mal. (Mal schauen was es bis dahin neues gibt.)

Kann man eine E-Zigarette nur mit Wasser anstatt mit E-Liquid befüllen?

Friday, January 6th, 2012

Immer öfter erreicht uns die Frage ob man ein Depot bzw. Tank auch einfach nur mit Wasser auffüllen kann, anstatt E-Liquid zu benutzen.

Ich habe mich heute angestrengt eine Antwort meinerseits auf die Frage zu bekommen, da ich das selbst noch nicht versucht habe (warum auch?). Doch es scheint das noch niemand das wirklich Probiert hat oder einfach noch niemand etwas darüber geschrieben hat.
Daher hier meine persönliche Einschätzung.

Ich finde es Blödsinn! Ganz einfach weil es absolut keinen Sinn macht.

Ich versuche mir gerade vorzustellen warum ich einfach nur Wasser in eine elektronische Zigarette tun und das dann Dampfen sollte. Erst einmal riskiere ich damit den Verdampfer zu beschädigen. Selbst wenn dieser das reine Wasser aushalten sollte, es bringt keinen Nutzen, da kein Nikotin enthalten ist und nach nichts schmeckt.

Man hat eine E-Zigarette die zwar ein wenig Dampft (reines Wasser erzeugt nicht so viel oder kaum dampf) aber nach nichts schmeckt und keinen Suchtstoff enthält. Dafür gibt es für mich nur 2 mögliche Gründe, warum jemand so etwas haben wollen würde.

Entweder ist man ein Raucher der einfach nur noch die Gewohnheit nicht abgelegt hat, aber die Nikotinsucht schon bewältigt hat oder auf diese Weise versuchen möchte die Nikotinsucht loszuwerden, ohne aber auch gleich noch die Gewohnheit mit bekämpfen zu müssen. Also erst einmal noch so tun als ob man raucht, um die Gewohnheit zu befriedigen und die Sucht aber schon zu überwinden. Das wäre ein interessanter Schritt und würde dann auch Sinn machen. Versucht macht kluch. 🙂
Doch dann ist es sinnvoller ein Liquid ohne Nikotin zu nehmen. Damit kann nichts kaputt gehen, es entsteht weiterhin ordentlich Dampf und es schmeckt wenigstens auch nach etwas. Und wer sparen will, der soll es gleich ganz lassen 😉

Oder aber man ist eigentlich Nichtraucher und möchte so tun als ob. So tun als würde man Dampfen um dazuzugehören. Sieht ja so aus als ob, aber ist ja ungefährlich da kein Nikotin drin ist.
Das wäre durchaus richtig… aber dennoch däm***.  Warum so tun als wäre man ein abhängiger? Ich habe noch nie von jemandem gehört der so getan hat als wäre er ein Alkoholiker oder ein Heroinabhängiger, nur um dazuzugehören! Rauchen ist kein Volkssport oder bringt Anerkennung. Rauchen ist eine Sucht. Wenn Du ein Nichtraucher bist und eine elektronische Zigarette mit Wasser befüllen möchtest damit Du dazugehörst… dann gebe ich dir hier eine Alternative:

Stelle dich doch einfach mit zu den Rauchern. Wenn möglich zu welchen die Tabakzigaretten rauchen. Atme den Qualm direkt ein und achte genau auf den Qualm! Stinkt…hmmm? Genau! Stinkt nicht nur, ist sogar hochgiftig!
Jetzt Frage jeden einzelnen Raucher in der Runde ob er aufhören würde, wenn er könnte. Und frage auch gleich ob er jemals wieder anfangen würde, wenn er aufgehört hätte. Und frag ruhig weiter. Warum? Wieso? Weshalb?
Ich versichere das 99% Ja zum Aufhören und Nein zum wieder anfangen sagen. Raucher wissen genau das es Gesundheitsschädlich ist, Geld kostet und keine Vorteile mit sich bringt. Aber sie können nicht aufhören weil Sie süchtig sind.
Und jetzt überlege noch mal ob Du so tun willst als ob, nur um dazuzugehören. Auch wenn die E-Zigarette mit Wasser vielleicht ungefährlich für den Moment ist. Aber es kann der erste Schritt sein, da zu landen wo die sind, die da nicht mehr sein wollen!

Die elektronische Zigarette wurde entwickelt um Tabakzigarettenrauchern eine Alternative zu geben damit sie wenigstens etwas gesünder und günstiger Rauchen. Und für manche ist es das Sprungbrett um mit dem Rauchen aufzuhören. Das liegt an der Einstellung des Rauchers und wie er mit der Alternative umgeht.

Wir wünschen ein Frohes und Gesundes neues Jahr 2012

Monday, January 2nd, 2012

Guten Tag,

das neues Jahr wurde gerade willkommen geheißen und wir möchten allen unseren Lesern und Kunden ein frohes neues Jahr wünschen, mit viel Gesundheit, Erfolg und Glück.

Sylvester und der neue Jahresanfang ist für viele Menschen ein besonderes Datum. Eine Art Neuanfang. Neues Jahr, neues Glück, neue Chancen.
Und so machen sich viele Menschen eine Liste mit guten Vorsätzen die sie 2012 umsetzen möchten. Bei vielen Rauchern steht dort – jedes Jahr – der gute Vorsatz “Mit dem Rauchen aufhören”. Meist wird das Ziel sofort am Neujahrestag “vollstreckt”.

Wir wünschen allen Rauchern die dies als guten Vorsatz für das Jahr 2012 auf der Liste haben viel Erfolg! Es ist nicht einfach, das wissen wir aus Erfahrung. Doch wenn man es erst einmal geschafft hat, dann wird man zurück schauen und sich sagen “Hey, soo schwer war es nun auch wieder nicht.”… aber das sieht man erst hinterher.

Und für alle die es nicht schaffen, aber nicht aufgeben wollen, empfehlen wir einen Zwischenschritt zu probieren. Versuchen Sie erst einmal auf die elektronische Zigarette umzusteigen. Die Illusion einer Tabakzigarette ist verblüffend und es wird auch weiterhin die Nikotinsucht befriedigt. Der wohl schwerste Part am aufhören mit dem Rauchen. Das Nikotin ist ein Suchtstoff und jeder Raucher ist süchtig! Es ist eine Sucht!
Doch alle anderen Schadstoffe entfallen bei der E-Zigarette und sie ist ca. 75% günstiger als normale Tabakzigaretten. Ein weiterer Vorteil ist das man nicht mehr nach kalter Asche stinkt. Man selbst nicht, die Wohnung nicht, das Auto nicht und auch die E-Zigarette selbst nicht.
Probieren Sie es einfach mal aus. Kaufen kann man seien elektronische Zigarette einfach und bequem online in einem E-Zigaretten Shop.

Weitere Informationen zur E-Zigarette finden Sie auch hier auf der Webseite.

Für welchen Weg sie sich auch entscheiden, wir wünschen Ihnen viel Erfolg um von der Sucht loszukommen! Sie sind nicht allein 😉

Wo gibt es E-Zigarren / E-Pfeifen zu kaufen?

Wednesday, November 16th, 2011

Es gibt leider nur wenige Shops in denen man auch E-Zigarren oder auch E-Pfeifen kaufen kann. Einer davon ist der Shop zu dem Sie gelangen wenn Sie oben auf die Deutschland-Fahne klicken (oder hier).
Elektronische Zigarren gibt es bereits ab ca. 90 Euro. Elektrische Pfeifen ab ca. 140 Euro.

Natürlich gibt es nicht nur Zigaretten raucher. Es gibt auch die Zigarren und Pfeifen Raucher. Und gerade diese beiden Gruppen rauchen meist gar nicht weil sie Nikotinabhängig sind, sondern des Rauchens wegen. Weil Sie es gern machen. Wer hat nicht das Bild im Kopf mit dem guten alten Alm-Öhi der gemütlich im Schaukelstuhl auf der Veranda sitzt und genüsslich seine Pfeife raucht. Nicht weil ihn das Nikotin dazu verführt, sondern einfach um mal den Moment zu genießen, auszuspannen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen.

Genau das ist es was Zigarren- und Pfeifen-Raucher machen, sie genießen. Und natürlich können Sie das auch ohne Teer und andere Verbrennungsstoffe tun. Elektrisch. So absurd sich das auch anhört… eine gute Zigarre kann schließlich nichts ersetzen. Nur das diese noch gefährlicher sind als Zigaretten. Denn die Zigarette hat wenigstens noch einen Filter, der ein wenig die Partikel filtert. Bei der Zigarre und auch der Pfeife gehen die Schadstoffe inkl. aller Kleinstpartikel ungehindert direkt in die Lunge.

Bei der E-Zigarre und auch der E-Pfeife ist nichts mehr mit Schadstoffen und Rußpartikeln. Hier gibt es nur noch Genuss pur… ohne Gesundheitsrisiko. Sofern man auch noch auf das Nikotin verzichtet. Denn wie schon erwähnt, den meisten Zigarren und Pfeifenrauchern kommt es sowieso nicht auf das Nikotin an. Somit sind die elektronischen Nachfolger für die beiden Gruppen optimal geeignet. Es sieht aus wie eine Pfeife oder Zigarre, es kann danach schmecken (je nachdem welches Aroma man wählt) und es qualmt (dampft) sogar. Nur günstiger und ohne Gesundheitsrisiko (ohne Nikotin).

Rauchfreie bzw. Wasserdampf-Zigaretten kaufen

Tuesday, November 8th, 2011

Rauchfreie oder Wasserdampf-Zigaretten sind nur 2 andere Worte bzw. Beschreibungen für elektronische Zigaretten. Denn die E-Zigarette (es gibt viele Worte für die neuen Zigaretten 😉 ) verbrennt keinen Tabak mehr. Sie verdampft ein Flüssigkeitsgemisch (das sogenannte Liquid) und erzeugt somit einen Wasserdampf (nicht heiß!), der vom “Dampfer” eingeatmet wird.

Dadurch ist die Rauchfreie-Zigarette um ca. 95% gesünder als herkömmliche Tabak-Zigaretten. Und daher haben Sie auch diese Bezeichnungen erhalten. Sie sind rauchfrei und arbeiten mit Wasserdampf. Aber der allgemein umgängliche Name ist einfach “elektronische Zigarette”.

Doch wo kann man die Rauchfreien Zigaretten nun kaufen? Wie immer gibt es verschiedene Anlaufstellen. Mancherorts gibt es Ladengeschäft die Sie verkaufen, manche Apotheken haben Sie im Angebot oder im Internet. Ich persönlich empfehle letztere Variante. Warum?

Die Rauchfreie Zigarette online zu kaufen hat, wie immer bei Interneteinkäufen, mehrere Vorteile. Zum einen kann man sich bei mehreren Anbietern informieren und in Ruhe Preise und Angebot vergleichen. Das Internet hat 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche “geöffnet”. So kann man auch in Ruhe am Wochenende oder mitten in der Nacht die Online Shops durchstöbern. In einem Online Shop hat man auch sofort das gesamte Angebot im Überblick und muss nicht extra Frage “Was haben Sie denn für Aromen?” oder “Welche Modelle führen Sie hier?”. Das finde ich in einem Geschäft immer sehr nervig.

Auch habe ich die Erfahrung gemacht das es in den Internetshops eine viel größere Auswahl gibt. Zum Beispiel führt unser Favorisierter Shop unzählige Aromen. In einem Ladengeschäft gibt es vielleicht 4-5 verschiedene Aromen.

Unsere Empfehlung ist online seine rauchfreien Zigarette kaufen. Mehr Auswahl, günstigere Preise und entspanntes Shoppen.